Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Chamonix eröffnet Alpenstadt-Jahr

29.01.2015

Die französische Stadt Chamonix-Mont-Blanc am Fusse des höchsten Berges Europas beginnt ihr Alpenstadt-Jahr mit einer feierlichen Zeremonie und der Frage, was eine nachhaltige Stadt ausmacht.

Die 9'300 EinwohnerInnen zählende Gemeinde Chamonix-Mont-Blanc in der Region Rhône-Alpes ist die "Alpenstadt des Jahres 2015". Am 23. Januar haben die BürgerInnen und PolitikerInnen der Stadt am Fusse des Montblancs bei einer kleinen Zeremonie die offizielle Urkunde erhalten.
Die Auszeichnung hat Chamonix vor allem für seine Politik im Natur- und Klimaschutz bekommen. Eric Fournier, Bürgermeister von Chamonix, weiss aber auch, dass der Titel ein Ansporn ist, den bisherigen Weg weiter zu gehen, sich ehrgeizige Ziele zu setzen. Denn Nachhaltigkeit kann nicht nur eine Politik der vielen, kleinen Schritte sein: In ihrem Alpenstadt-Jahr will Chamonix-Mont-Blanc einen grossen Schritt in der umweltfreundlichen Mobilität machen, u. a. durch den Ausbau der Bahnverbindungen. Auch das nachhaltige Sanieren und Bauen steht 2015 im Fokus. Finanzielle Unterstützung für HausbesitzerInnen, die ihr Heim energetisch sanieren, sollen Mitte des Jahres beschlossen werden. Junge Menschen sollen stärker als bisher die enkeltaugliche Zukunft ihrer Gemeinde mitgestalten können: Delegierte des Jugendparlaments zur Alpenkonvention YPAC werden im Frühjahr mit dem Stadtrat die Umsetzung ihrer Forderungen diskutieren.
"Nachhaltigkeit erfordert einen ganzheitlichen Ansatz", plädierte Elodie Bavuz, Gemeinderätin, bei dem an die Zeremonie anschliessenden runden Tisch. "Es geht um ein Miteinander von Umwelt, Wirtschaft und Sozialem". Das mache eine nachhaltige Stadt aus.

Quelle und weitere Informationen: www.alpenstaedte.org/de/aktuell1/news/5065, www.alpenstaedte.org/de/alpenstaedte-1/223

Chamonix GapChambéryBrig-GlisSondrioSonthofenHerisauTrentoBozenBad ReichenhallBad AusseeBellunoVillachMariborIdrija Annecy Lecco Tolmezzo Tolmin karte_alpen.png

 

 

 

 
Benutzerspezifische Werkzeuge