Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Ich bin es

20.12.2013

Du Weltverbessererin!, sagen alle,
"Immer musst du arbeiten, während andere nur rumsitzen.
Immer willst du verändern, während
andere verdrängen und vergessen."

Aber ich kann das nicht. Ich kann nicht gelähmt sein, blind und taub,
kann nicht verschwinden im Staub
der Gesellschaft und der Zeit.

Es heisst nun, wachsam zu sein, auch achtsam, aufzupassen,
was passiert, nichts einfach so an sich vorbei gehen lassen.
Auch: frei zu sein, gut zu leben,
den grauen Städten wieder Farbe zu geben.

Auf Ressourcen zu schauen,
nicht nur auf Wirtschaft vertrauen.
Das eigene Leben nicht von anderen abhängig zu machen,
zu lachen,
mit anzupacken, wo es geht, mitzugehen,
sich lösen von Dingen und lernen, das Ganze zu sehen
Wasser sparen. Regionale Produkte kaufen. Importierte Produkte prüfen. Den öffentlichen Verkehr nutzen. Ein erfülltes, glückliches Leben über den Leistungsdruck stellen. Hart arbeiten. Ziele erreichen. Eine Gemeinschaft, einen guten Zusammenhalt aufbauen.

Irgendjemand muss damit anfangen,
die Hindernisse abzubrechen und Hürden wegzutragen,
die wir uns selber aufgeladen haben.
Und jeder sollte dabei der Erste sein wollen.

Ich bin es.

Autorin: Isabella Ospelt, Liechtenstein

Dieser und viele andere Texte wurden während des Jugendparlaments zur Alpenkonvention YPAC 2013 in Sonthofen von einem Mitglied der Folio-Gruppe verfasst. Das gesamte Folio ist auf www.ypac.eu/past-ypacs/ypac-2013/folio gratis als Download verfügbar.

Das Jugendparlament zur Alpenkonvention wurde 2006 vom Akademischen Gymnasium Innsbruck ins Leben gerufen und findet seither jedes Jahr in einem anderen Alpenland statt. Das YPAC 2013 "Meine Alpenstadt der Zukunft - Forderungen der Jugend zur nachhaltigen Entwicklung alpiner Städte im Sinne der Alpenkonvention" wurde organisiert vom Verein "Alpenstadt des Jahres", der Stadt Sonthofen ("Alpenstadt des Jahres 2005") und vom Gymnasium Sonthofen sowie fachlich unterstützt von der Internationalen Alpenschutzkommission CIPRA. Ermöglicht wurde das Jugendparlament dank der grosszügigen Unterstützung von u. a. dem EU-Programm "Jugend in Aktion", den bayrischen und deutschen Umweltministerien.

Chamonix GapChambéryBrig-GlisSondrioSonthofenHerisauTrentoBozenBad ReichenhallBad AusseeBellunoVillachMariborIdrija Annecy Lecco Tolmezzo Tolmin karte_alpen.png

 

 

 

 
Benutzerspezifische Werkzeuge