Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Hintergrund

AlpenstadtDie Idee, die Initiative "Alpenstadt des Jahres" zu gründen, ging ursprünglich von Gerhard Leeb aus Villach/A aus. Sie entstand aus der Motivation heraus, nachhaltige Modelle zu entwickeln, welche die einzigartige Naturlandschaft der Alpen, die wirtschaftliche Tätigkeit und das städtische Leben in Einklang bringen. Eines der Hauptanliegen war, das internationale Vertragswerk der Alpenkonvention konkret in die Praxis umzusetzen und Politiker wie Bürger gleichermassen für die nachhaltige Entwicklung ihres Lebensraumes zu sensibilisieren.

1997 wurde das Projekt "Alpenstadt des Jahres" entwickelt und im gleichen Jahr erstmals der Titel für zwei Jahre an die Stadt Villach vergeben. Villach hatte in den folgenden Jahren die Trägerschaft für die Alpenstädte des Jahres. Nachdem die anfallenden Aufgaben immer umfangreicher geworden waren, wurde im März 2003 die Interessengemeinschaft "Alpenstadt des Jahres" gegründet und die Arbeit damit professionalisiert. Aus rechtlichen Gründen wurde die Interessengemeinschaft im November 2006 in den Verein Alpenstadt des Jahres e.V. - Ville des Alpes de l'Année - Città alpina dell'anno - Alpsko mesto leta überführt. Der Verein hat seinen Sitz in Bad Reichenhall/D.

Die Tätigkeitsschwerpunkte des Vereins "Alpenstadt des Jahres" sind die begleitende Unterstützung der jeweiligen "Alpenstadt des Jahres" bei der Entwicklung von Projekten und der Programmgestaltung sowie die Informations- und Bildungsarbeit über die Zielsetzungen der Alpenkonvention. Weiterhin sollen der Informationsaustausch unter den "Alpenstädten des Jahres" gefördert sowie Kooperationsprojekte entwickelt und ausgebaut werden.

Chamonix GapChambéryBrig-GlisSondrioSonthofenHerisauTrentoBozenBad ReichenhallBad AusseeBellunoVillachMariborIdrija Annecy Lecco karte_alpen.png

 

 

 

 
Benutzerspezifische Werkzeuge